Ausbildung

Physio Bild 3Die Ausbildung in der Ergotherapie ist so vielseitig und "farbig", wie der Beruf selbst. Neben den medizinischen und berufskundlichen Lerngebieten bietet die Ausbildung eine Reihe von Fächern aus dem handwerklichen und gestalterisch-kreativen Bereich, wie Holzbearbeitung, Flechten mit Rohr und Töpferei, Umgang mit Textilien, Lederbearbeitung, aber auch Spiel und technische Medien. Dafür stehen in der Schule eigene Werkstätten und Kreativ-Räume zur Verfügung. Hier lernen die Schüler ergotherapeutische Mittel gezielt einzusetzen.

Physio Bild 3Die Ausbildung in der Ergotherapie ist so vielseitig und "farbig", wie der Beruf selbst. Neben den medizinischen und berufskundlichen Lerngebieten bietet die Ausbildung eine Reihe von Fächern aus dem handwerklichen und gestalterisch-kreativen Bereich, wie Holzbearbeitung, Flechten mit Rohr und Töpferei, Umgang mit Textilien, Lederbearbeitung, aber auch Spiel und technische Medien. Dafür stehen in der Schule eigene Werkstätten und Kreativ-Räume zur Verfügung. Hier lernen die Schüler ergotherapeutische Mittel gezielt einzusetzen.

Grundlage der Ausbildung sind das Gesetz über die Ausübung des Berufs des Ergotherapeuten, die dazugehörige Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sowie die Berufsfachschulordnung für nichtärztliche Heilberufe in den jeweils gültigen Fassungen. Die Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus fachtheoretischem und fachpraktischem Unterricht an der Berufsfachschule sowie aus der fachpraktischen Ausbildung, die in Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen und in ergotherapeutischen Praxen durchgeführt wird. Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab (theoretischer und praktischer Teil). Mit dem Bestehen dieser Prüfung erhält der / die Teilnehmer/in die Erlaubnis, die Berufsbezeichnung Ergotherapeut / Ergotherapeutin zu führen.

 

Ausbildungsinhalte

Berufskundliche und allgemeinbildende Lehrfächer

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Deutsch und Dokumentation
  • Fachenglisch
  • Grundlagen der Ergotherapie

Medizinische Grundlagen

  • Gesundheitslehre und Hygiene
  • Biologie, Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre und Arbeitsmedizin
  • Spezielle Krankheitslehre
  • Arzneimittellehre
  • Erste Hilfe
  • Prävention und Rehabilitation

Ergotherapeutische Mittel

  • Handwerkliche und gestalterische Techniken
  • Spiele und ihr therapeutischer Einsatz
  • Hilfsmittel, Schienen
  • Technische Medien
  • EDV
  • Adaptierende Verfahren

Ergotherapeutische Behandlungsverfahren

  • Grundlagen der Ergotherapie
  • Motorisch-funktionelle Behandlungsverfahren
  • Neurophysiologische Behandlungsverfahren
  • Neuropsychologische Behandlungsverfahren
  • Arbeitstherapeutische Behandlungsverfahren
  • Psychosoziale Behandlungsverfahren

Sozialwissenschaftliche Grundlagen

  • Psychologie
  • Pädagogik
  • Behindertenpädagogik
  • Medizinsoziologie und Gerontologie

Praktische Ausbildung im

  • psychosozialen (psychiatrischen / psychosomatischen) Bereich
  • motorisch-funktionellen Bereich
  • neurophysiologischen u. neuropsychologischen Bereich
  • arbeitstherapeutischen Bereich

 

Drucken E-Mail